Skip to main content

Modulziele

Dieses Modul zielt darauf ab:

-Theoretische Informationen über die Zahnfleisch- und Parodontalerkrankungen werden unterrichtet.

- Den Studenten wird beigebracht, wie sie pathologische gingivale Zustände diagnostizieren können.

- Die Studenten werden für angemessene Behandlungsmethoden bei pathologischen Bedingungen (Diagnose-Odontexesis - Ausgrabung, etc.) qualifiziert.

Modulbeschreibung

Dieses Modul beinhaltet folgende Themen: Klassifikation der Parodontalerkrankungen, Identifizierung von Zahnfleisch - und Parodontalindizes, Diagnose von Zahnfleisch - und Parodontalerkrankungen, Zahnfleischvergrößerung, Einfluss von Sexualhormonen auf parodontale Gewebe, Einfluss von Vitaminmangel auf das Parodontalgewebe, gingival und Parodontalabszesse, Klassifikation und Diagnose von Taschen und systemischen Erkrankungen im Zusammenhang mit Parodontalerkrankungen. 

Modullehrplan

- Gingivale Indizes

-Parodontale Indizes

-Zahnfleischvergrößerung-

Einfluss von Sexualhormonen auf das Parodontium

-Zahnfleischentzündung

-Parodontaltaschen

-Parodontitis

-Nekrotisierende Parodontitis

-HIV, Rauchen und ihre Auswirkungen auf Parodontalgewebe

-Ernährung und Parodontitis

-Parodontitis bei systemischen Erkrankungen (Syndrome)

-Parodontose und Pulpa-Probleme

Unterrichtsstrategien

-Vorträge

-Klinische Praxissitzungen mit Patienten in Parodontalkliniken (interaktives Lernen)

-Sitzungen mit Schülern, um einige besondere Fälle zu besprechen (Lernen basierend auf Erkundung und Forschung)

-Forschungsseminare 

Bewertungsmethoden

-Mitte und Ende des Semesters schriftliche Prüfungen

-Zwischensemester und Ende des Semesters Interviews

-Praktische klinische Prüfungen mit Patienten

-Hausaufgaben (klinische Illustrationen - Forschungsprojekte)