Skip to main content

Modulziele

Dieses Modul zielt darauf ab Studenten vorzustellen:

- die Grundprinzipien der Radiologie.

- die wichtigsten Methoden und Techniken in der Radiologie, die Röntgenbilder von diagnostischem Wert liefern.- die Prinzipien der dentalen Röntgendiagnostik und wie Röntgenbilder zu lesen sind.

Modulbeschreibung

Dieses Modul bietet folgende Konzepte:

- Röntgenphysik und die Eigenschaften der Radiographie, intraorale radiographische Techniken, Einführung in die Radiodiagnostik und intraorale Röntgenanatomie.

- Extraorale radiographische Techniken, pathoradiologische Zeichen in intraoralen Röntgenaufnahmen, Panorama-Röntgenanatomie, Differentialdiagnose von Röntgenanomalien, Knochenerkrankungen von radiologischer Bedeutung, genetische, metabolische und nicht-neoplastische Knochenerkrankungen, Strahlenabsorptionsdosis, Strahlenbiologie und Strahlenschutz.

 Modullehrplan

- Röntgenphysik und die Eigenschaften der Radiographie

- Intraorale Radiographie und ihre Technologie (periapikale, Bissflügel, okklusale, etc. Röntgenaufnahmen)

- Einführung in die Radiodiagnose

- Intraorale Röntgenanatomie

- Extraorale Radiographie und ihre Technologie (Panorama-Radiographie, kephalometrische Radiographie, CT, MRT, Ultraschall, etc.)

- Pathoradiologische Zeichen in intraoralen Röntgenaufnahmen

- Panorama-Röntgenanatomie

- Differentialdiagnose von Röntgenanomalien

- Knochenerkrankungen von radiologischer Bedeutung

- Genetische, metabolische und andere nicht-neoplastische Knochenerkrankungen

- Strahlenabsorptionsdosis, Strahlenbiologie und Strahlenschutz 

Unterrichtsstrategien

Vorträge mit PowerPoint-Präsentationen, Hausaufgaben und praktischen Sitzungen (Entwicklung von Röntgenbildern, Lesen von Röntgenbildern und Diagnose des Gesundheitszustandes).

Bewertungsmethoden

- Quizfragen, individuelle Fragen, Hausaufgaben und theoretische und praktische Tests. Diese machen 40% der Gesamtnote aus.

- Eine theoretische Abschlussprüfung, die 60% der Gesamtnote ausmacht.